Meine Arbeit

Unter der Maske sind wir alle nackt

Wie Schauspieler:innen ihren Geist, ihre Gefühle und ihren Körper – das intimste und verletzbarste Instrument überhaupt – großzügig für die Darstellungskunst einsetzen, finde ich zutiefst berührend. Bei einem Coaching will ich dich dabei unterstützen, einen denkenden, handelnden und fühlenden Menschen wahrhaftig darzustellen.



Meine Mentorin Susan Batson, Coach von Nicole Kidman, Juliette Binoche u.v.a., der ich unendlich viel zu verdanken habe.




Kurze Biographie

Ich bin in Indien aufgewachsen und habe dort eine unbeschwerte und glückliche Kindheit verbracht, weil ich als weißes, blondes Mädchen aus Deutschland dort sämtliche Privilegien und Freiheiten genoß. Die Rückkehr nach Deutschland war entsprechend ernüchternd. Plötzlich war ich eine unter vielen weißen, privilegierten Deutschen. Da ich anfangs kaum Deutsch sprach, kam ich auf eine Internationale Amerikanische Schule, die ich mit Abitur und High School Diploma abschloss. Mit 14 Jahren stand ich das erste Mal in Berlin auf der Bühne und seitdem ist das Theater und der Film meine Welt. Ich habe in über 40 Film- und Fernsehproduktionen mitgespielt. Parallel dazu fing ich 1996 an, als eine der Ersten in Deutschland als Schauspiel Coach zu arbeiten. Seit ich 2009 Michael Fassbender in Quentin Tarantinos Inglourious Basterds bei seinem deutschen Text coachte, bin ich offiziell auch Sprach Coach.

Lena, die Schauspielerin

Ich bin mit dem Theater- und Filmvirus infiziert. In die Haut einer Figur zu schlüpfen, gibt mit ein Gefühl von Freiheit und Glückseligkeit.

Lena Lessing, Kate Winslet

Ich habe u.a. an der Seite von Bob Hoskins, Geraldine Chaplin, Donald Sutherland, Kate Winslet und Erland Josephson gespielt.

www.agenturdanilow.de

Parallel dazu habe ich als freischaffende Schauspielerin im Theater in Bern, Berlin und London gespielt. 2019, beim Theaterfestival in Neapel, habe ich sogar in Pirandellos Die Riesen vom Berge unter der Regie von M. Robustelli auf italienisch gespielt – krasse Herausforderung.

Lena, die Regisseurin

Ich habe als freischaffende Regisseurin an verschiedenen Theatern in Oxford, London, Potsdam und Bern inszeniert. (Siehe auch : www.weltalm.ch)

Bei dem Kinofilm DER MANN DER DIE WELT Aß von Johannes Suhm habe ich Co-Regie geführt. Der Film feierte 2020 beim Internationalen Hofer Filmtagen seine Uraufführung.

Im Sommer 2022 plane ich, meinen ersten Spielfilm zu drehen. Ein komplexes Familiendrama.

Lena, die Schreiberin

Ich habe bei der Übersetzung des Schauspielbuchs TRUTH von Susan Batson aus dem Englischen ins Deutsche entscheidend mitgewirkt.

Außerdem habe ich das Theaterstück DAVID COPPERFIELD geschrieben – eine Adaption von Charles Dickens Roman. Es ist beim Deutschen Theaterverlag erschienen. (Bühnenspiel 455)

Seit mehreren Jahren arbeite ich an meinem ersten Drehbuch für einen Langfilm, den ich voraussichtlich im Sommer 2022 drehen werde. Die Produktionsfirmen Neopol Frankfurt und Cinedokke Schweiz co-produzieren es und Julia Jentsch wird die Hauptrolle spielen. Der kompetente und erfahrene Dramaturg Norbert Maass berät und unterstützt mich beim Schreiben.